• Katja

Domain, Webseite, eigene Email

Aktualisiert: 13. Juni

Wer ein Geschäft aufbaut, kommt irgendwann auch dazu, eine Internetpräsenz in Betracht zu ziehen. Es gibt mittlerweile viele Anbieter für Webseitenaufbau und eigene Emails. Deshalb habe ich hier ein paar meiner Erfahrungen mit Empfehlungen für dich verknüpft.



Domain


Die Domain ist die Grundlage eines jeden Internetauftritts. Es gibt drei sinnvolle Möglichkeiten eine Domain zu benennen:

  1. dein eigener Name (soll als Marke etabliert werden)

  2. der Inhalt deines Coachings (z.B. "Burnout-Coaching")

  3. ein Name der irgendwie an dein Geschäft anknüpft, aber es nicht wirklich benennt

Viele Webseitenanbieter bieten auch die Registrierung einer Domain an, die dann meist als ein Jahr kostenfrei beworben wird. Danach sind die Preise aber oft sehr hoch. Hier sollte man unbedingt nachlesen, bevor man das Paket bucht.


Ich habe gute Erfahrung mit dem deutschen Anbieter "Domain Offensive" gemacht.



Die Preise sind unschlagbar niedrig im Jahr. Ich habe selten mehr als 4 EUR / Jahr gezahlt, oft sogar unter 2 EUR / Jahr - dort gibt es häufig Angebote, wenn man etwas flexibel ist oder weniger begehrte Domains registrieren möchte. Wenn ich Schwierigkeiten hatte, was äußerst selten der Fall war, weil alles sehr eingängig ist, dann war der Service erstklassig und mir wurde sofort geholfen.


Ein weiterer Vorteil ist, dass man alle seine Domains an einem Ort hat und jeden anderen Anbieter damit verbinden kann. Wenn man also mal seinen Webseitenanbieter wechseln möchte, dann verbindet man seine Domain einfach neu. Schwieriger ist es, wenn die Domain dann bei dem speziellen Anbieter registriert wurde, da man sie dann auch umziehen muss. Domain Offensive ist ein offizieller Registrar und damit Direktanbieter der Domains. Die Übersicht ist sehr einfach gemacht und selbst ich als absoluter Neuling auf diesem Gebiet habe es ohne Schwierigkeiten geschafft, alles zu verbinden und einzutragen - ansonsten hilft kurz der Support, wenn es dann doch einmal hakt.


Du hast dort auch die Möglichkeit Webspace zu kaufen, falls du diesen benötigst. Da ich bislang dort nur meine Domains übersichtlich und kostengünstig führe, kann ich hierzu nichts berichten.



Daher klare Empfehlung: lege dir deine Domain immer getrennt von den anderen Anbieter an!



Webseite


Bei Webseiten habe ich viel experimentiert. Die meisten Anbieter basieren ihre Technik zur Anlage von Webseiten auf Wordpress. Ich habe Wordpress direkt und über andere Anbieter ausprobiert und war jedes Mal unzufrieden, da ich immer ein sehr teures Paket kaufen musste, um z.B. SEO-Optimierung mit drin zu haben.


Der Aufbau ging mir auch überhaupt nicht leicht von der Hand, obwohl alles aus Boxen besteht.


Ich bin nach meinen Ausflügen zu Wordpress jedes Mal wieder zu WIX zurückgekehrt. (wix.com). Dieses Webseitenprogramm hat schöne Vorlagen und es erinnert mich in der Handhabung an Windows. Ich kann alles individuell an der Stelle hinterlegen, wo ich es haben möchte. Es gibt viele, super einfache Möglichkeiten, die Seite zu individualisieren (als Webseite, als Blog, als Shop etc.). SEO-Optimierung ist gleich mit drin. Hier habe ich sofort verstanden, wie es geht und konnte in kürzester Zeit ein Ergebnis sehen.


Die Verbindung mit meiner Domain war ebenfalls unkompliziert. Es gibt gut beschriebene Hilfeseiten, die bei Fragen schnell Lösungen finden lassen. Daher hier eine klare Empfehlung, auch wenn es sich hier nicht um deutsches Unternehmen handelt.


Seriös im Geschäft mit eigener Email-Adresse


Wer eine eigene Webseite betreibt, braucht für einen seriösen Außenauftritt auch eine eigene Email-Adresse (keine ...@gmail./web. etc.). Auch hier habe ich unterschiedliche Anbieter getestet, u.a. Google Workspace. Google Workspace kostet pro Monat ca. 5,20 EUR (über 60 EUR im Jahr - bei mehreren Email-Adressen kommt da ganz schön etwas zusammen). Da ich aber nur ein Email-Postfach haben wollte, lohnte sich das mitgekaufte Zusatzprogramm nicht. So bin ich zu IONOS by 1:1 gekommen.


Hier habe ich für 1,00 EUR im Monat eine Email-Adresse passend zu meiner Domain inklusive Postfach, welches ich auf meine Hauptemail umgeleitet habe. Auch hier ging die Verbindung zu meiner Domain bei do.de. Ich hatte Anfangs kurz Schwierigkeiten bei IONOS die Einrichtung vorzunehmen, aber eine sehr freundliche Hotline hat mich hier schnell an die richtige Stelle gelotst. Danach war es super einfach. Auch hier ist ein weiterer Vorteil, dass es sich um ein deutsches Unternehmen handelt.


Fazit


Es gibt viele Anbieter auf dem Markt. Da es als angehender Coach ohnehin schon schwer genug ist, sich als Coach zu etablieren, kann ich nur empfehlen, sich den Rest so leicht wie möglich zu machen. Sonst geht viel Zeit darauf verloren, sich überall einzuarbeiten.


Wenn du Hilfe benötigst, dann buche mein Unterstützungspaket! Kontaktiere mich unter info@ziel-coaching.blog und wir besprechen, was du genau benötigst und welches Angebot zu dir passt.



38 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen