• Katja

BTB - Bildungswerk für therapeutische Berufe

Aktualisiert: 1. Juni

Warum empfehle ich diesen Anbieter? Ich habe selbst dort die Ausbildung zum "Psychologischen Berater" absolviert und war damit sehr zufrieden. Ich stelle euch zwar in diesem Blog auch andere Anbieter vor, empfehle aber nur das, was ich auch selbst ausprobiert habe.



Dieser Anbieter von Coaching Ausbildungen bietet seine Lehrgänge hauptsächlich im Selbststudium an und kombiniert sie aber mit Praxistagen und zusätzlichen kostenlosen Sonntagsvorlesungen (ursprünglich in Präsenz in Wuppertal, derzeit aufgrund der Lage in Form von Live-Webinaren).


Die Praxistage finden in der Regel entweder in Augsburg, München, Neuss, Ludwigsburg (bei Stuttgart) oder Unna meist an Wochenenden statt.


Hier könnt ihr neben vielen anderen Ausbildungen sowohl die Ausbildung zum Psychologischen Berater als auch den Systemischen Coach absolvieren. Dafür bietet das BTB auch folgende Kombinationsmöglichkeiten an:


  • Psychologischer Berater + Burnout-Prävention

  • Psychologische Berater + Entspannungspädagogik

  • Psychologischer Berater + Entwicklungsberatung

  • Psychologischer Berater + Lernberatung

  • Psychologischer Berater + Paarberatung

  • Psychologischer Berater + Systemische Beratung

  • Psychologischer Berater + Heilpraktiker für Psychotherapie

  • Paarberater + Systemische Beratung




1. Regelstudienzeiten


Die Regelstudienzeiten, die nach Absprache auch individuell geregelt werden können, variieren

8 Monate - Systemischer Coach

12 Monate - Psychologischer Berater

18 Monate - Psychologischer Berater + Systemische Beratung


2. Lernorganisation


Systemischer Coach

6 Studienbriefe inkl. Zwischentests + 2 Praxisseminare á 2 Tage


Psychologischer Berater

14 Studienbriefe inkl. Zwischentests + 2 Praxisseminare á 2,5 Tage


Psychologischer Berater + Systemische Beratung

20 Studienbriefe inkl. Zwischentests und den jeweiligen 2 Praxisseminaren


3. Inhalte


a) Psychologischer Berater


  • Einführung in die Psychologische Beratung

  • Kommunikation mit dem Klienten

  • Coaching-Techniken und -Methoden: Basis-Handwerkszeug

  • Der Beratungsprozess

  • Lebensbereiche in Balance: Work-Life-Balance

  • Familie und Partnerschaft in der Beratung

  • Konfliktmanagement: Eskalation, Deeskalation, Mediation

  • Autonomie und Souveränität durch Selbstregulation

  • Besondere Themen in der Beratung

  • Psychische, psychiatrische und neurologische Störungsmuster

  • Selbstentwicklung als Personal Coach steuern

  • Der Weg in die Selbstständigkeit





b) Systemischer Coach


  • Einführung in die systemische Beratungsarbeit (Wissenschaftliche und philosophische Wurzeln der systemischen Therapie und Beratung - Familientherapie als Vorläufer der Systemischen Beratung bzw. Therapie)

  • Der Systemische Beratungsprozess (Grundlagen und Grundannahmen - Systemische Definition von Beratung - Grundlegende Vorgehensweise einer systemischen Beratung - Grundlagen und Grundannahmen der systemischen Beratung: Systemisches Symptom und Störungsverständnis, Zirkularität, Neutralität und Allparteilichkeit)

  • Der Systemische Beratungsprozess: Vorgehensweise und Verlauf (Voraussetzungen und Grundhaltung für die Beratung)

  • Der Beratungsprozess: Der erste Kontakt mit dem/den Klienten, Der Beziehungsaufbau, Das Erstgespräch, Erstgespräch bei Beratungskontexten mit mehreren Personen, Hypothesenbildung, Umdeutungen (Reframing) sowie positive Konnotation, Auftragsklärung und Beratungskontrakt

  • Anwendungsfelder systemischer Beratung

  • Grenzen der Anwendungsmöglichkeiten

  • Methoden des Systemischen Beratungsprozesses (Systemische Fragetypen - Genogramme und Systemzeichnungen - Metaphern und narratives Arbeiten – Rituale)

  • Methoden Systemischer Beratung (Lösungsorientiertes bzw. lösungsfokussiertes Vorgehen - Arbeit mit Skulpturen und Aufstellungen)

  • Praxisfälle der Systemischen Beratung (Systemische Einzel- und Familienberatung, institutionelle Beratung)





4. Teilnahmevoraussetzungen


Für die Weiterbildung gibt es folgende Voraussetzungen beim BTB:

  • ein Mindestalter von 25 Jahren zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses

  • Realschulabschluss und/oder abgeschlossene Berufsausbildung mit Berufserfahrung

  • mindestens ein Jahr allgemeine Berufserfahrung (auch qualifikationsübergreifend)

  • die Bereitschaft, sich mit neuen und möglicherweise ungewohnten Denkweisen auseinanderzusetzen

  • Seelische Stabilität: Solltest du dich in psychotherapeutischer Behandlung befinden, benötigt das BTB für die Teilnahme am Fernlehrgang eine schriftliche Bestätigung deines behandelnden Psychotherapeuten.

Anmerkung des Autors: Ich kann nur empfehlen, eine solche Ausbildung nicht parallel zu einer psychotherapeutischen Ausbildung zu machen, es sei denn man nutzt sie lediglich zum Wissensaufbau oder arbeitet als Coach später in einem komplett anderen Bereich. Für eine Arbeit mit KlientenInnen macht es aus eigener Erfahrung sehr viel Sinn, sich zunächst selbst zu klären, da man sonst immer wieder die eigenen Themen anzieht und mit denen des Klienten vermixt. Das kostet einen persönlich unheimliche Energie, die bis zur Erschöpfung reichen kann.


5. Abschluss


Zum Abschluss findet eine Abschlussprüfung online statt. Wichtig zu wissen ist, dass man - wenn man an den Praxisseminaren nicht teilnimmt - nur ein Teilzertifikat bekommt ("Grundlagen der ...."). Denn in den Praxisseminaren wird anhand einer Fallprüfung ein Teil der Abschlussprüfung absolviert.


6. Verband


Nach dem Abschluss erstattet das BTB das erste Jahr Mitgliedschaft im Fachverband "DGGP" (Verband für freie Gesundheitsberufe, der Deutschen Gesellschaft für Gesundheit und Prävention e.V.).


7. Preise


Hier empfehle ich, dass Studienprogramm anzufordern, da ihr dort immer die aktuellen Preise und Angebote bekommt und vor allem sehr übersichtlich vergleichen könnt. Die Preise sind aus meiner Sicht sehr vernünftig angesetzt und gerade beim Systemischen Coach nicht überteuert.


Hier kommt ihr direkt zum Anbieter und könnt euer Studienprogramm anfordern:





8. Fazit


Wer eine vernünftige Coaching Ausbildung mit vielen Informationen, kostenfreien Zusatzveranstaltungen und Präsenzvertiefungstagen schätzt, der ist hier genau richtig. Ich habe diese Ausbildung beim BTB gerne gemacht und würde sie dort jederzeit erneut machen.




Hinweis: Ich verdiene mit meinen Empfehlungen Provisionen. Es würde mich freuen, wenn ihr meine Links nutzt, da ich damit meine Zeit für noch mehr Informationen für euch in diesem Block nutzen kann.


Quelle der Informationen: BTB Bildungswerk für therapeutische Berufe









17 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen